Mehr Wirtschaftlichkeit in der spanenden Fertigung | HWACHEON (Europe)
HWACHEON Machinery Europe

Hwacheon weist neue Wege für den Fortschritt der Wertschöpfungskette in der Formbauindustrie..

Hwacheon produziert hochqualitative Werkzeugmaschinen und bietet weltweit exzellenten Service..

Hwacheon's Werkzeugmaschinentechnologie ist zukunftsweisend für konvergente Fertigung..

Mehr Wirtschaftlichkeit in der spanenden Fertigung

Hwacheon auf der INTEC

Das neue Drehzentrum C1 von Hwacheon vereint die hohen Bearbeitungs-qualitäten einer modernen Drehmaschine mit den Fertigungseigenschaften eines Bearbeitungszentrums (Bilder: Hwacheon Machinery Europe GmbH)
Mit gleich drei Neuheiten präsentiert sich der südkoreanische Qualitäts-Werkzeugzeugmaschinen-Hersteller Hwacheon auf der Messe INTEC den Fachbesuchern in Leipzig. Zum ersten internationalen Branchentreff des Jahres für die Fertigungstechnik in der Metallbearbeitung zeigt die in Bochum ansässige Europazentrale ein multifunktionales Drehzentrum, eine Kompakt-Drehmaschine und ein Tapping-Center für hochproduktive Bohr- und Fräsbearbeitungen.

Drehzentrum C1

C1 in Fahrständer-Bauweise mit Werkzeug-Magazin
Das neue horizontale Drehzentrum C1 in Fahrständer-Bauweise vereint durch die orthogonalen X-, Y- und Z-Achsen die Bearbeitungsqualitäten einer Drehmaschine mit den Fertigungseigenschaften eines Bearbeitungszentrums. So können auch Werkstücke mit komplexen Konturen ausgesprochen präzise in einer Aufspannung bearbeitet werden. Ebenso erlaubt eine Gegenspindel zwei Bearbeitungsschritte ohne Spannfehler. Der besonders robuste 18-fach-Revolver (BMT-55) mit angetriebenen Werkzeugen hat keine empfindlichen Spindellager, wie es bei Dreh-Fräs-Zentren der Fall ist, und eignet sich somit hervorragend für schwere Zerspanungsprozesse – und dies bei schnellen Taktzeiten. Zusätzlich verfügt die Maschine über ein 12-fach-Rad-Magazin mit Capto-C4-Aufnahmen, das mit verschiedenen Werkzeugen bestückt werden kann, damit alle Dreh- und Fräsarbeiten unterbrechungsfrei in einem Arbeitsgang erfolgen können. Bereits während des Prozesses kann die Maschine so hauptzeitparallel für das nächste Werkstück gerüstet werden. Hochsteife Linearrollenführungen ermöglichen hohe Eilgänge, eine dynamische Bearbeitung und reduzieren unproduktive Nebenzeiten. Durch die hohe Qualität der verwendeten Baugruppen und die thermische Stabilität des neuen Drehzentrums ist selbst bei Hochgeschwindigkeitsprozessen im Dreischicht-Betrieb eine hohe Präzision der bearbeiteten Werkstücke gewährleistet.

Kompakt-Drehmaschine CUTEX-180

Programmierbare Reitstock, Y-Achse und angetriebene Werkzeuge
Optimierte Produktivität zeichnet auch die neue Kompakt-Drehmaschine CUTEX-180A YMC von Hwacheon aus. Der programmierbare Reitstock reduziert die Spannzeit des Werkstücks um mehr als 70 Prozent. Optional lässt sich die Maschine mit einer Gegenspindel ausstatten, die das Bearbeiten der Vorder- und Rückseite des Werkstücks ermöglicht. Auch der 12-fach-Revolver mit 24 indexierbaren Stationen, die bei Verwendung von Doppelhaltern mit der gleichen Zahl an Werkzeugen ausgerüstet werden können, erlaubt selbst bei komplexen Bearbeitungen eine Verkürzung der Prozesszeiten. Das Y-Achsen-Modell verfügt darüber hinaus über den größten Verfahrweg seiner Klasse und damit über weitere positive Auswirkungen auf die Produktivität. Ein hochstabiles Maschinenbett, Linearrollenführungen in allen Achse und großzügig dimensionierte Spindellager sorgen für wirtschaftliche und qualitativ hochwertige Arbeitsergebnisse.

Tapping-Center HiT-360D

 
Neue Maßstäbe in der wirtschaftlichen Fertigung mittlerer bis großer Losgrößen setzt das innovative Bearbeitungszentrum HiT-360D. Eine Hochgeschwindigkeitsspindel mit direkter Spindelverbindung ermöglicht hohe Produktivität und stabiles Gewindeschneiden auch bei kleinen Gewindebohrern. Ein schnell schwenkbarer Doppeltisch sorgt für hauptzeitneutrales Rüsten und die Entnahme von Fertigteilen. Rascher Werkzeugwechsel und hohe Verfahrgeschwindigkeiten von bis zu 60 m/min machen das Bearbeitungszentrum auch wirtschaftlich zu einem echten Hit. Stabile Führungsbahnen und Kugelgewindetriebe sowie eine minimierte thermische Verschiebung durch Keramiklager gewährleisten trotz der gesteigerten Produktivität eine hohe Präzision der Bearbeitung.
Die neuen Werkzeugmaschinen sind vom 7. bis 10. März auf der Leipziger Messe INTEC in Halle 3 am Stand B22 der Hwacheon Machinery Europe zu sehen.
Di, 01/31/2017 - 11:00